07381/93 99 09 info@kolleg-dat.de

Kommunikations- und Selbstwerttraining

ADHS

Kommunikations- und Selbstwerttraining

Für ältere Jugendliche/junge Erwachsene mit ADHS
Als ein weiterers Modul entstanden zwei Seminarwochenenden für 12-18 Teilnehmer zwischen 18 und 35 Jahren, als in den Einzel- und Gruppentherapien immer deutlicher wurde, wie sehr negativ erfahrene Kommunikation prägen, sogar traumatisieren kann, andererseits ADHS das Syndrom der „Missverständnisse“ zu sein scheint.

Nach Sammeln all dessen, was man bisher „eklig“ in Bezug auf Kommunikation erfahren hat, wird ein vertiefter Einblick in die neurobiologischen Hintergründe der ADHS gegeben, die ja durch die Familien läuft…

Das funktionelle Verstehen dieser spezifischen „Wahrnehmungs- und Reaktionsstils“ bei ADHS ist die Basisvoraussetzung für den Erwerb eines Kommunikationsstils, der es einem ermöglicht, krisenhafte Zuspitzungen schneller zu erkennen (bevor man „auf dem Gefühl ausrutscht“), und gezielt zu reduzieren, z.B. durch Einsatz der „silent messenger“ wie Mimik, Gestik, Tonfall, Körperhaltung (die 93% der Kommunikation ausmachen!).

„Selbstwertkiller“ werden erkennbar und bekämpfbar mit einer „anderen“ Konversationstechnik – gar nicht schwer zu lernen!Nebenbei: sich selbst mit dem eigenen Wahrnehmungs- und Reaktionsstils „auf die Schliche“ zu kommen, macht Spass!

Für Erwachsene mit ADHS ab 35 Jahren
Zwei Seminar-Wochenenden für 8 – 15 Teilnehmer ab 35 Jahren

In den Einzel- und Gruppentherapien wurde immer deutlicher, wie sehr negativ erfahrene Kommunikation prägen, gar traumatisieren kann, andererseits ADHS das Syndrom der „Missverständnisse“ zu sein scheint.

Nach Sammeln all dessen, was man bisher „eklig“ in Bezug auf Kommunikation erfahren hat, wird ein vertiefter Einblick in die neurobiologischen Hintergründe der ADHS gegeben, die ja durch die Familien läuft…

Das funktionelle Verstehen des spezifischen „Wahrnehmungs- und Reaktionsstils“ bei ADHS ist die Basisvoraussetzung für den Erwerb eines Kommunikationsstils, der es einem ermöglicht, krisenhafte Zuspitzungen schneller zu erkennen (bevor man „auf dem Gefühl ausrutscht“), und gezielt zu reduzieren, z.B. durch Einsatz der „silent messenger“ wie Mimik, Gestik, Tonfall, Körperhaltung (die 93% der Kommunikation ausmachen!).

„Selbstwertkiller“ werden erkennbar und bekämpfbar mit einer „anderen“ Konversationstechnik – gar nicht schwer zu lernen! Nebenbei: sich selbst mit dem eigenen Wahrnehmungs- und Reaktionsstils „auf die Schliche“ zu kommen, macht Spass!

Für Senioren mit ADHS ab 65 Jahren
„Opi, Du hast auch ADHS!“ bekommen in den letzten Jahren immer mehr Senioren auf den Kopf zugesagt – speziell, wenn eher für diese Lebensphase „ungewöhnliches“ gemacht/unternommen wird (eine Riesentour mit dem Fahrrad, Marathonlauf noch mit 75 Jahren u.v.m.)

An die Schwierigkeiten im Kindesalter, die die Enkel mit ADHS heute in der Schule haben, können sich viele Senioren aber nicht erinnern – oder Sie hatten sie nicht, da die Welt damals noch viel reizärmer, strukturierter war, in der Schule klare Vorgaben gemacht wurden. Vielleicht war man ja auch nur „faul“ gewesen?

Die Vergesslichkeit wird heute oft sofort mit „Demenz“ bezeichnet – und ist oft gar keine – denn man braucht in jedem Alter bei Dingen, die man aufnehmen soll (z.B. die Bedienung eines „modernen Geräts“) eine mehrfache, geduldige Wiederholung, sonst wird dieses Gerät unter Umständen gar nicht benutzt…

Man will u.U. seine Kinder und Enkelkinder ja nur „begleiten“, merkt gar nicht, dass man sich eigentlich nur ungefragt einmischt, noch irgendwie „das Schlimmste verhindern“ will.

Im Kopf und Herz noch oft sehr jung, fürchten sich viele vor dem Verlust der Kräfte, merken überdeutlich, wie sich die Gesellschaft in eine merkwürdige Oberflächlichkeit verwandelt, schieben Dinge auf, die Sie vielleicht „regeln“ sollten.

In diesem Kurs soll Wissen über ADHS und die gelingende Kommunikation wie in den anderen Modulen auch vermittelt werden, aber auch „heiße Eisen“ besprochen werden (Wohnen, Führerschein, Verfügungen und die Ängste dabei).

Es gibt viel zu entdecken, wie das Älterwerden gelingen kann!

Kommunikations- und Selbstwerttraining
Für ältere Jugendliche/junge Erwachsene mit ADHS

11. Januar 2020

11.01.2020 - 12.01.2020
Ganztägig
Kommunikations- und Selbstwerttraining für ältere Jugendliche/junge Erwachsene mit ADHS (Angebot für Betroffene) Das Modul entstand für 12 – 18 Teilnehmer zwischen 18 und 35 Jahren, als in den Einzel- und [...] Mehr lesen & Anmelden

4. Juli 2020

04.07.2020 - 05.07.2020
Ganztägig
Kommunikations- und Selbstwerttraining für ältere Jugendliche/junge Erwachsene mit ADHS (Angebot für Betroffene) Das Modul entstand für 12 – 18 Teilnehmer zwischen 18 und 35 Jahren, als in den Einzel- und [...] Mehr lesen & Anmelden

Kommunikations- und Selbstwerttraining
Für reife Erwachsene mit ADHS ab 35 Jahren

18. Januar 2020

18.01.2020 - 19.01.2020
Ganztägig
Kommunikations- und Selbstwerttraining für ältere Jugendliche/junge Erwachsene mit ADHS (Angebot für Betroffene) Das Modul entstand für 12 – 18 Teilnehmer zwischen 18 und 35 Jahren, als in den Einzel- und [...] Mehr lesen & Anmelden

22. August 2020

22.08.2020 - 23.08.2020
Ganztägig
Kommunikations- und Selbstwerttraining für ältere Jugendliche/junge Erwachsene mit ADHS (Angebot für Betroffene) Das Modul entstand für 12 – 18 Teilnehmer zwischen 18 und 35 Jahren, als in den Einzel- und [...] Mehr lesen & Anmelden

Kommunikations- und Selbstwerttraining
Für Senioren mit ADHS ab 65 Jahren

15. August 2020

15.08.2020 - 16.08.2020
Ganztägig
„Opi, Du hast auch ADHS!“ bekommen in den letzten Jahren immer mehr Senioren auf den Kopf zugesagt – speziell, wenn eher für diese Lebensphase „ungewöhnliches“ gemacht/unternommen wird (eine Riesentour mit [...] Mehr lesen & Anmelden

Melde dich zu unserem Newsletter an!

In dem Newsletter Informieren wir euch über neue Seminare, fachliche Lektüre und Veranstaltungen rund um das Thema ADHS.