07381/93 99 09 info@kolleg-dat.de

A
nders
D
enken
H
andeln
S
ein

ADHS

Was ist ADHS 

Allgemeine Definition

Die Bezeichnung ADHS – „Aufmerksamkeits-Defizit/Hyperaktivitätsstörung“ – steht für einen spezifisch beobachtbaren „Wahrnehmungs- und Reaktionsstil“.
Die Störung wurde früher als reines Verhaltensproblem gesehen, während sie heute zunehmend als komplexe Entwicklungsverzögerung des Selbstmanagement-Systems im Gehirn verstanden wird [wikipedia].

Im ICD-10 (10. Revision der Internationalen Klassifikation von Krankheiten [F90-F98]) wird ADHS in 4 Gruppen untergliedert:

  • Einfache Aktivitäts- und Aufmerksamkeitsstörung (F90.0)
  • Hyperkinetische Störung des Sozialverhaltens
  • Sonstige hyperkinetische Störungen (F90.8)
  • Hyperkinetische Störung, nicht näher bezeichnet (F90.9)

Nach DSM-5 (Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders) weißen ADHS Betroffene entweder Unaufmerksamkeit oder Hyperaktivität-Impulsivität auf. Beide Verhaltensmuster werdeb durch jeweils 9 mögliche Symptome angegeben.

Hyperaktivität-Impulsivität
  1. hampelt oft mit Händen oder Füßen, schlägt mit ihnen Takt oder windet sich auf dem Sitz,
  2. verlässt oft den Sitzplatz in Situationen, in denen Sitzenbleiben erwartet wird,
  3. läuft oft herum oder klettert in unpassenden Situationen (bei Jugendlichen oder Erwachsenen reicht hier ein subjektives Gefühl der Unruhe),
  4. ist oft nicht in der Lage, ruhig zu spielen oder an Freizeitaktivitäten ruhig teilzunehmen,
  5. st oft „auf dem Sprung“ oder handelt „wie getrieben“ (z. B.: kann nicht länger ruhig an einem Platz bleiben bzw. fühlt sich dabei sehr unwohl, z. B. in Restaurants),
  6. redet oft übermäßig viel,
  7. platzt oft mit einer Antwort heraus, bevor die Frage fertig gestellt ist oder beendet die Sätze anderer,
  8. kann nur schwer warten, bis er/sie an der Reihe ist (z. B. beim Warten in einer Schlange),
  9. unterbricht oder stört andere häufig (z. B. platzt in Gespräche, Spiele oder andere Aktivitäten hinein; benutzt die Dinge anderer Personen ohne vorher zu fragen; bei Erwachsenen: unterbricht oder übernimmt Aktivitäten anderer).
Unaufmerksamkeit
  1. schafft es oft nicht, genau auf Einzelheiten zu achten oder macht Flüchtigkeitsfehler bei Schularbeiten, der Arbeit oder anderen Tätigkeiten,
  2. hat oft Schwierigkeiten, die Aufmerksamkeit längere Zeit bei Aufgaben oder beim Spielen aufrechtzuerhalten,
  3. scheint oft nicht zuzuhören, wenn direkt angesprochen,
  4. folgt Anweisungen oft nicht vollständig und schafft es oft nicht, Schularbeiten, lästige Arbeiten oder Pflichten am Arbeitsplatz zu vollenden (Verlust von Konzentration; Ablenkung),
  5. hat oft Schwierigkeiten, Aufgaben und Aktivitäten zu organisieren (z. B. unordentliches, planlos-desorganisiertes Arbeiten; hält Termine und Fristen nicht ein),
  6. vermeidet oft, mag nicht oder ist widerwillig bei Aufgaben, die längere geistige Anstrengung erfordern (z. B. Mitarbeit im Unterricht; Ausfüllen von Formularen),
  7. verliert oft Gegenstände, die für Aufgaben oder Aktivitäten nötig sind (z. B. Schulmaterial, Stifte, Bücher, Werkzeug, Portemonnaie, Schlüssel, Schreibarbeiten, Brille, Mobiltelefon),
  8. ist oft leicht von äußeren Reizen oder irrelevanten Gedanken abgelenkt (Reizoffenheit),
  9. ist oft vergesslich bei täglichen Aktivitäten (z. B. bei Besorgungen, Bezahlen von Rechnungen, Einhalten von Verabredungen).

Übersicht

Auffälligkeiten 

\

Aufmerksamkeit

Nicht fähig Aufmerksamkeit zu aktivieren und zu halten.
\

Impulskontrollschwäche

Keine oder nur wenig emotionale Kontrolle und Reaktionen in Verbindung mit erheblicher motorischer Unruhe.
\

In jedem Alter

Schwierigkeiten zu Aufgaben zu beginnen. Vor allem bei Aufgaben, welche ihnen subjektiv schwierig, anstrengend, langwierig erscheinen.
\

Selbstregulation

Leicht frustriert, verletzt, irritiert, wütend, auf der anderen Seite schnell zu begeistert, spontan sehr empathisch und hilfsbereit, kreativ und tatkräftig.

Selbsthilfe

 

Gruppen und Angebote

Kolleg-Dat bietet seid über 10 Jahren Kurse und Seminare für Betroffene und Angehörige an. In den praktisch orientiert Seminaren und Kursen lernen AHDS’ler das meisten ihres Alltags.

KompetenzTrainer ADHS®

Zertifizierter Trainer

Als Kompetenz TrainerADHS© werden alltagstaugliche Stragtegien vermittelt. Basierend auf über 35 Jahren klinischen Erfahrung von Cordula Neuhaus.

Literatur

 

Wissenschaftlich fundiert

Für mehr Informationen empfehlen wir euch Bücher und Publikationen zum Thema ADHS. Alle hier Empfohlenen Inhalte sind wissenschaftlich belegt oder von selbst betroffenen Autoren geschrieben

Melde dich zu unserem Newsletter an!

In dem Newsletter Informieren wir euch über neue Seminare, fachliche Lektüre und Veranstaltungen rund um das Thema ADHS.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.